Veröffentlichungen

 

 

Brand, Tanja

 

Brand, T., Barzynski, E., Fuhrländer, S., Hecke D., Schultz-Venrath, U.

(2013). Psychodynamische versus mentalisierungsbasierte Gruppenpsychotherapie – Versorgungsforschung in einer Tagesklinik.

Gruppenpsychotherapie Gruppendynamik 49, 350-369.

 

 

Dipl. Psych. Christiane Claussen

 

(2018) Geschwisterübertragungen in der analytischen Gruppentherapie1 – Ein vernachlässigter Topos?

Gruppenpsychotherapie Gruppendynamik 54/2018, 209-224

 

 

Hofmann, Klaus

 

 (1995) Frieda Fromm Reichmann - Brückenschlag zwischen Psychoanalyse und Psychotherapie. Luzifer-Amor 16: 22-32

 

  1. (1997) Ludwig Binswanger - Begegnung von Psychoanalyse und Philosophie.  Seine Bedeutung für die Psychotherapie der Psychosen. Jahrbuch der Psychoanalyse 37: 248-264

 

  1. (1997) Ludwig Binswanger`s Collected Papers - Introduction and Critical Remarks. International Forum of Psychoanalysis 6:191-201

 

  1. (1998) Psychoanalytische Anregungen zur Bezugspflege. Psychiatrische Pflege Heute 3: 131-135

 

  1. (1998) Frieda Fromm-Reichmann - Her Years in Germany 1889 - 1933. International Forum of Psychoanalysis 7: 85-96

 

  1. (1999) Ludwig Binswangers Einfluß auf die deutsche Psychoanalyse nach 1945. Jahrbuch der Psychoanalyse 41:191-208

 

  1. (1999) Hoffmann K, Kluttig T, Lehmann K: Gruppenpsychotherapie auf einer forensischen Psychotherapiestation als Widerspiegelung der Entwicklung einer therapeutischen Gemeinschaft - ein Werkstattbericht. Recht & Psychiatrie 19: 80-84. - ebenfalls erschienen in Psychiatrische Pflege Heute 4: 93–97

 

  1. (1999) Hoffmann K, Elrod N: Frieda Fromm-Reichmann: On her Contribution to Psychoanalytic and Psychiatric Theory. International Forum of Psychoanalysis 8: 13-18

 

9.          (2000) Kluttig T, Bunes U, Hoffmann K, Lehmann K: Institutionelle Prozesse und öffentliche Diskussion über psychisch kranke Straftäter im Spiegel der Gruppenpsychotherapie. Werkstattschriften Forensische Psychiatrie und Psychotherapie 7: 61-76

 

  1. (2001) Hoffmann K, Hyner R: Konzept und Praxis der Psychotherapiestation 61 in Geschichte und Gegenart. Psychiatrische Pflege Heute 7: 96–100

 

  1. (2002) Hoffmann K, Lehmann K, Hartmann W: Psychotherapie und Bezugspflege im Rahmen der therapeutischen Gemeinschaft – Eine bisher zwei Jahre dauernde stationäre Borderline-Behandlung. Psychiatrische Pflege Heute 8: 127-134

 

  1. (2002) Psychoanalysis in Psychiatric Institutions – Theoretical and Clinical Approaches. International Forum of Psychoanalysis 11: 237-243

 

  1. (2006) Hoffmann K, Kluttig T: Psychoanalytic and Group-Analytic Perspectives in Forensic Psychotherapy. Group Analysis 39: 9-23

 

  1. (2006) Hoffmann K, Kluttig T: Gruppenanalyse in der Forensischen Psychotherapie. Praxis Klinische Verhaltenstherapie und Rehabilitation 73: 224-229

 

  1. (2011) Bieg M, Ross T, Hoffmann K, Fontao MI. Prozessuntersuchung einer Gruppenpsychotherapie mit forensischen Suchtpatienten mit besonderer Fokussierung der Sprachebene. Forensische Psychiatrie und Psychotherapie 18 (1): 58-74

 

  1. (2011) Fontao MI, Heinrich C, Hoffmann K, Ross T. Therapeutische Interventionen, therapeutische Allianz und Erfolgserwartung in einer forensischen Gruppentherapie. Forensische Psychiatrie und Psychotherapie 18 (1): 37-57

 

  1. (2011) Querengässer J, Fontao MI, Hoffmann K, Mielke R, Ross T. Welche Bedeutung haben Gesprächspausen in der Gruppentherapie für suchtkranke Patienten im Maßregelvollzug und deren Therapeuten? Forensische Psychiatrie und Psychotherapie 18 (1): 75-92

 

  1. (2011) Kilvinger F, Ross T, Hoffmann K, Fontao MI. Inhaltliche und strukturelle Aspekte von Narrativen in einer forensischen Gruppenpsychotherapie.  Forensische Psychiatrie und Psychotherapie 18 (1): 19-36

 

  1. (2011) Fontao MI, Hoffmann K, Ross T. Gruppenpsychotherapieforschung im Maßregelvollzug. Bestandsaufnahme und Entwicklungsmöglichkeiten. Forensische Psychiatrie und Psychotherapie 18 (1): 5-18

 

  1. (2012) Nowack N, Kluttig T, Hoffmann K. 37 Jahre Psychosen-Psychotherapie: Die Entstehung der deutschen Sektion der International Society for the Psychological Treatments of the Schizophrenias and other Psychoses (ISPS) – von einem Arbeitskreis des Deutschen Arbeitskreises für Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik (DAGG) über das „schizophrene Himmelfahrtstreffen“ zu einer Study Group der ISPS. Der Psychotherapeut 57 (6 ): 490-494

 

  1. (2012) Psychoanalytisch begründete Ansätze in der forensischen Psychiatrie und Psychotherapie. Forum der Psychoanalyse 28 (4): 395-412

 

  1. (2012) Querengässer J, Fontao MI, Hoffmann K, Mielke R, Ross T. Redeverhalten in Gruppentherapie als möglicher Prädiktor für Therapieabbrüche von nach § 64 StGB untergebrachten Patienten. Forensische Psychiatrie und Psychotherapie – Werkstattschriften 19 (2): 217-237

 

  1. (2012) Fontao MI, Massau C, Hoffmann K, Ross T. Therapeutische Allianz und therapeutische Prozesse in einer Gruppentherapie mit substanzabhängigen Straftätern. Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik 48: 173-197

 

  1. (2013) Kluttig T, Hoffmann K, Nitzgen D. Übersetzung von SH Foulkes (1943). Psychoanalyse und Verbrechen. Forum der Psychoanalyse 29 (1): 85-113

 

  1. (2013) Forensic Psychotherapy and the Public Domain: Protecting the Victim, Protecting the Patient, Protecting the Therapy. Forensische Psychiatrie und Psychotherapie - Werkstattschriften 20 (3): 228-236

 

  1. (2014) Nitzgen D, Hoffmann K. Aspekte der Freudianischen Emigration in England. Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik 50 (2): 92-110

 

  1. (2015) Cierpka M, Feil MG, Hoffmann K, Kluttig T, Schüßler G, Seifert B, von der Tann M, Trebels C, Weber A, Weilbach K. Das Modul Forensik. Diagnostik und Therapieplanung in der forensischen Psychotherapie mit der OPD-2. Das Diagnostik-Manual. Forensische Psychiatrie und Psychotherapie – Werkstattschriften 22 (1): 5-30

 

  1. (2017) The Psychology of the Lone Terrorist – Identification with the Aggressor in Individuals and in Societes. International Forum of Psychoanalysis 26 (4): 200-206   

 

  1. (2019) Grundlagen psychoanalytischer Ansätze in der forensischen Psychotherapie. Fromm-Forum 23: 85-96

 

  1.  (1994) Herausgabe und Einführung von "Zum Thema Selbst". Zürich: Althea

 

  1. (2005) Grundlagen der forensischen Psychotherapie. In: Ebner G, Dittmann V, Gravier B, Hoffmann K, Raggenbass R (Hrsg.) Psychiatrie und Recht. Zürich, Basel, Genf: Schulthess: 171-197. Ebenfalls abgedruckt in Psychiatrische Pflege Heute 11: 1-10; ferner in Hartwich P (Hrsg.) (2010) Der Psychiater als Gutachter. Sternenfels: Wissenschaft & Praxis: 73-97

 

  1. (2012) Hoffmann K, Ross T, Mielke R, Kluttig T, Fontao de Roß M. Gruppen in der forensischen Psychotherapie. In: Strauß B, Mattke D (Hrsg.) Gruppenpsychotherapie / Lehrbuch für die Praxis. Berlin, Heidelberg: Springer: 427-438

 

  1. (2013) Seelos HJ, Hoffmann K. (Hrsg.) 100 Jahre Zentrum für Psychiatrie Reichenau. Köln: Psychiatrie-Verlag

 

  1. (2013) Der Maßregelvollzug im ZfP Reichenau – auf dem Weg zu einer gruppenanalytisch orientierten therapeutischen Gemeinschaft. In: Seelos HJ, Hoffmann K. (Hrsg.) 100 Jahre Zentrum für Psychiatrie Reichenau. Köln: Psychiatrie-Verlag: 326-339

 

  1. (2017) mit Michael Nerad: Psychoanalyse und Psychosen – Brüche und Brücken – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Tamulionyte L, Allert G, Albert K, Bilger A, Feil D, Kächele H, Roos R, Schwilk C, Spiekermann JA (Hrsg.) Brüche und Brücken: Wege der Psychoanalyse in die Zukunft. Arbeitstagung der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung, Ulm. Gießen: psychosozial: 386-403

 

  1. (2018) Anmerkungen zu Großgruppen in der stationären Psychiatrie und Psychotherapie. In: Nowack N (Hg.) Psychodynamische Psychosen-Psychotherapie und sozialpsychiatrische Behandlung der Psychosen. Gießen: psychosozial: 221-228

 

  1. (2018) mit Nicolas Nowack, Bianka Tonn & Tilman Kluttig: Geschichte der „ISPS-Germany“ – von der Gründung 1975 bis heute. In: Nowack N (Hg.) Psychodynamische Psychosen-Psychotherapie und sozialpsychiatrische Behandlung der Psychosen. Gießen: psychosozial: 377-393

 

 

 

 

Kattermann, Vera

 

(2015) Unerträgliche Verbindungen. Nachdenken über Verquickungen von „Täter“- und „Opfer“-Erfahrungen am Beispiel nationalsozialistischer Gewalt. In: PSYCHE, Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen, 69. Jg., Heft 11, S. 1046-1070.

 

(2012) Vom allmählichen Metabolisieren der Vergangenheit. Versuch einer Differenzierung im Verständnis sozialen Erinnerns. In: PSYCHE, Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen, 66. Jg., Heft 6, S. 481-505.

 

(2012) Vertrauen in die Mitwelt. Trauma, Schuld und Versöhnung am Beispiel der südafrikanischen Wahrheits- und Versöhnungskommission. In: Karger, A. (Hrsg.): Vergessen, vergelten, vergeben, versöhnen? Weiterleben mit dem Trauma. Göttingen (Vandenhoeck&Ruprecht), S. 114-130.(2007) Kollektive Vergangenheitsbearbeitung in Südafrika. Ein psychoanalytischer Verständnisversuch der Wahrheits- und Versöhnungskommission. Gießen (Psychosozial-Verlag).

 

(2008) Das kollektive Wiederholen der Erinnerung. Nachdenken über gesellschaftliche Vergangenheitsbearbeitung am Beispiel der südafrikanischen Wahrheits- und Versöhnungskommission. In: PSYCHE, Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen, 62. Jg., Heft 9/10, S. 990-1014.

 

(2007) Kollektive Vergangenheitsbearbeitung in Südafrika. Ein psychoanalytischer Verständnisversuch der Wahrheits- und Versöhnungskommission. Gießen (Psychosozial-Verlag).

 

 

Korte, Meinhard

 

Von Leitbildern und Bildern des Leidens

Über den Umgang mit Widersprüchen und Dilemmata in Supervision und Organisationsberatung

Dr. Meinhard Korte, Hanau

In: „Supervision“ (Mensch – Arbeit – Organisation) 3-2013 (Oktober 2013) S. 54-59

 

Wahrung von Grenzen in der ärztlichen Tätigkeit

Dr. Meinhard Korte, Hanau

Hessisches Ärzteblatt 2-2012, 79-83

 

Die Behandlung früh gestörter Patienten in der ambulanten psychoanalytischen Selbsterfahrungsgruppe

Vortrag am 20.6.2009 auf dem Symposium der DAGG - Arbeitsgruppe:

Gruppentherapie mit früh gestörten Patienten in der Psychiatrischen Klinik Friedberg

 

„Je sicherer der Rahmen, desto größer der Spielraum“

Zur Bedeutung des Settings in der Gruppenanalyse

Meinhard Korte, Hanau

Gastvortrag am 29. März 2009 beim Gruppenanalyseseminar (GRAS) in Bonn-Bad Godesberg

 

Psychoanalytische Supervision und Leitungscoaching in der Altenpflege– ein Erfahrungsbericht

Dr. Meinhard Korte, Hanau

Erschienen in: Dr. med. Mabuse - Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Nr. 176, November / Dezember 2008, S. 54 - 57

 

Macht und Ohnmacht in der Psychiatrie Zur Bedeutung von Beziehung und persönlicher Anerkennung in der psychiatrischen Arbeit

Vortrag in der Psychiatrischen Klinik Friedberg am 12.3.2008

 

Das Fremde – Angst und Faszination

Psychoanalytische Gedanken zur Fremdenfeindlichkeit

Beitrag für die Zeitschrift: „Wort und Antwort“, Andreasstr. 27, 40213 Düsseldorf

 

 

Kögler, Michael

 

Kögler, Michael, (2014) Übergangsräume bei verfeindeten Volksgruppen am Beispiel des Nah-Ost-Konfliktes.- -Täter-Opfer-Gruppenarbeit im Rahmen der Friedensinitiative FAB (Friendship Across Borders) In: Michael Kögler, Eva Busch (Hg.) Übergangsobjekte und Übergangsräume – Winnicotts Konzepte in der Anwendung psychosozial-Verlag Gießen+

 

 

 

Manfred Krill

 

Gruppenanalyse Neu

 

im Verlag :

Dr.Manfred Krfill Verlag für Psychoanalyse

und Amazon Kindle

 

 

Noack, Amélie

 

2011   Introduction to The Numinous and the Unknown. In Hopper, E. and Weinberg, H. (eds) The Social Unconscious in persons, groups, and societies, The International Library of Group Analysis, Volume 1, London: Karnac

 

2010   Social Dreaming: Competition or complementation to individual dreaming? In Journal of Analytical Psychology, 2010, 55, 672 -690

 

2010   Group Analysis - a first choice treatment. In Contexts, International Newsletter of the Group-Analytic Society, December 2010, No 50

 

2010   Social Dreaming: Competition or complementation to individual dreaming? In Journal of Analytical Psychology, 2010, 55, 672 -690

 

2009   Using the group as a medium of supervision.  In Supervision Review.  The Journal of the British Association for Psychoanalytic and Psychodynamic Supervision. Spring 2009

 

2007   Mother Courage: Reflections on Maternal Resilience (with Lisa Baraitser). British Journal of Psychotherapy, Volume 23, Number 2

 

2006   ‘Held in Mind’ or ‘Hell in Mind’ - Group therapy in Poland (with Mathers, D. and Palmer Barnes, F.) In Journal of Analytical Psychology, 2006, 51, 191 207

 

2004   Working with Mothers who have been sexually abused in Childhood (with Lisa Baraitser). British Journal of Psychotherapy, Volume 20, Number 3

 

2002   Working with Trainees in Experiential Groups. In Chesner, A. and Hahn, H. (eds) Creative Advances in Groupwork, London: Jessica Kingsley

 

 

Nowack, Nicolas

 

Nowack N, Tonn B. Psychiatrie in der Lokalzeitung. Psychiatrische Praxis 2011; 38: 129-134

 

Nowack N. Fotogruppe als Therapie? Psychisch kranke Teilnehmer profitieren von der Arbeit an einem Fotoprojekt. Psychosoziale Umschau 2011; 3: 20

 

Nowack N, Heymann J, Oberste-Ufer R, Schulz W. Horizont Salzwedel: Ambulante

Eingliederungshilfe mit ambulanten Gruppenmaßnahmen für Menschen mit seelischer Behinderung. Bericht über die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation 2011; 88: 40-46

 

Nowack N. „Bilder einer Stadt – Salzwedel menschlich gesehen“ Therapeutische Ergebnisse eines fotografischen Gruppenprojekts (Mit Präsentation der „wandernden“ Fotoausstellung beim Kongress). „Portraits of town – Salzwedel´s human face“ Therapeutic results of a group photography project (with photo exhibition at the congress). Präsentation auf der XIII. Tagung „Die subjektive Seite der Schizophrenie. Bedürfnisorientierte Behandlung – Integration der Versorgung“, UKE Hamburg, 23.-25.02.2011. And in: Book of Abstracts. Hamburg: UKE Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie; 2011: 48

 

Nowack N. Tonn B, Thomas V. Portraits of a town – Salzwedel´s human face. Therapeutic results of a group photography project. Presentation of photos and posters at ISPS World Conference, Dubrovnik 01.06.-04.06. 2011. And in: Book of Abstracts. Dubrovnik: ISPS; 2011: 107

 

Nowack N. Tonn B, Creativity Based Contacts (CBC) – Ein neuer psychosozialer Therapie- und Antistigma-Ansatz

Forensische Psychiatrie und Psychotherapie, Volume 21 (2), 129-146

 

Nowack N. Aufsuchende ambulante sozialpsychiatrische Hilfen in Deutschland (mit Möglichkeiten für Gruppentherapie), Empfehlungen der aktuellen S3-Leitlinie „Psychosoziale Therapien“ der DGPPN und die neue G-BA-Richtlinie der Ambulanten Soziotherapie (§ 37a SGB V).

Vortrag bei 44. Tagung der ISPS-Germany, Psychiatrische Universitätsklinik (PUK) Zürich, 04. – 06. Juni 2015.

 

 

Palmowski, Bernhard

 

Palmowski B: Zur Bedeutung von Scham und Selbsterleben für Indikation und

Verlauf in der analytischen Gruppenpsychotherapie. (1992) Forum der

Psychoanalyse, 8, 134–146.

 

Brinkmeier T, Palmowski B: Psychodynamische Gruppenpsychotherapie in der

ambulanten Versorgung – Stellenwert, Wirkfaktoren und Behandlungstechnik aus

Sicht des Control-Mastery-Kemzeptes. (2015) in Vorbereitung

 

 

Stehr, Harm

 

Stehr, H. (2012): Die intersubjektive Erkundung des Unbewussten in Gruppen am Beispiel von Irvin D. Yaloms Roman „Die Schopenhauer-Kur“.

Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik, 48 (1), 53-77.

Stehr, H. (2013): Wege und Auswege von Hass und Destruktivität in Gruppen.

Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik 49 (4)

 

 

Stutz, Hanspeter

 

Stutz, H & Stähelin, M (1991) Übertragung, Gegenübertragung; Widerstand und mögliche Interventionen in einer Patientengruppe mit schwerer depressiver Symptomatik Gruppenpsychother. Gruppendynamik, 27, 343–356.

 

Stutz, H, (1994): Gruppenanalyse und Klinik; Handbuch Gruppenanalyse; Haubl/Lamott (Hg), 268-278, München: Quintessenz

 

Stutz, H, (1998): Abstinenzregel in der Gruppenanalyse.

gruppenanalyse bodensee (Eigenverlag)

 

Stutz, H, (1998): Gruppenanalytische Milieutherapie in der Psychiatrischen Klinik.

Gruppenanalyse 2: 181-197

 

Stutz, H, (2009): Gruppenanalyse und transkulturelle Gruppen in der Psychiatrie.

Abstinenzregel in der Gruppenanalyse.

Gruppenanalyse : 5-20

 

 

Tietel, Erhard

 

Erhard Tietel (2019): Triade und triadische Dynamiken aus psychoanalytischer und systemischer Perspektive. In: Klaus Obermeyer und Harald Pühl (Hrsg.): Übergänge in Beruf und Organisation. Umgang mit Ungewissheit in Supervision, Coaching und Mediation. Gießen: Psychosozial-Verlag, S. 57-77.

 

Busse, Stefan / Erhard Tietel (2018): Mit dem Dritten sieht man besser. Triaden und Triangulierung in der Beratung, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht

 

Roland Kunkel/Erhard Tietel (2018): "Gute Arbeit" als professions- und arbeitspolitisches Projekt. In: Positionen, Beiträge zur Beratung der Arbeitswelt, Heft 2/2018, Hrsg. von Stefan Busse, Rolf Haubl, Heidi Möller und Christiane Schiersmann, Kassel: University Press

 

Tietel, Erhard/Knieper, Kornelia (2018): Arbeitskampf mit Nadel und Faden – "We want sex". In: Organisationsberatung Supervision Coaching (OSC), June 2018, Volume 25, Issue 2, pp 249–262

 

Tietel, Erhard (2017): Autonomie als Verbundenheit. Eine Gruppendiskussion mit Mitgliedern autonomer Gruppen bei GRAS, in: Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik, 53. Jg., S. 50 -68

 

Tietel, Erhard/Kunkel, Roland (2018): Nachfolge in Betriebsratsgremien. In: Zeitschrift supervision, Heft 1/2018, 46 - 52

 

Tietel, Erhard (2017): Nach dem Betriebsrat. Berufliche Perspektiven einer "paradoxen Führungskraft". In: Möller, Heidi (Hrsg.) Organisationsberatung Supervision Coaching, Wiesbaden: Springer VS/Springer Fachmedien, 145 - 158

 

Tietel, Erhard (2015): Psychologischer Vertrag und organisatorisches Commitment, in: Zeitschrift Supervision, Heft 2/2015, 20-25

 

Tietel, Erhard (2009): Wenn der/das Dritte aus dem Blick gerät. Die Fallstricke beruflicher Dreiecksverhältnisse im Fokus der Supervision, in: Pühl, Harald: Handbuch der Supervision, Berlin: Leutner Verlag

 

Tietel, Erhard (2009): Ökonomisierung und Subjektivierung von Arbeit. Ambivalenzen und Paradoxien, in: Triangel-Institut: Beratung im Wandel, Berlin: Leutner Verlag, 13-33.

 

Tietel, Erhard (2006): Konfrontation - Kooperation - Solidarität. Betriebsräte in der sozialen und emotionalen Zwickmühle, 2. Auflage 2008, Berlin: Edition Sigma.

 

Tietel, Erhard (2003): Emotion und Anerkennung in Organisationen, 2. Auflage 2008, Münster: Lit-Verlag.

 

Tietel, Erhard (2006): Die interpersonelle und die strukturelle Dimension der Triade, in: Rieforth, Joseph: Triadisches Verstehen in sozialen Systemen, Carl-Auer-Verlag, 61-85.

 

Tietel, Erhard (2005): Vertrauen ist gut - Betriebsrat ist besser. Über einen eigenwilligen Dritten in der betriebspolitischen Arena, in: Haubl, Rolf/Heltzel, Rudolf/Barthel-Rösing, Marita: Gruppenanalytische Supervision und Organisationsberatung, Gießen: Psychosozial-Verlag, 291-313.

 

Tietel, Erhard (2004): Institutionelle Triangulierung aus psychoanalytischer und systemischer Sicht, in: Triangel-Institut: Brücken und Tücken psychoanalytisch-systemischer Beratung, Berlin: Ulrich Leutner Verlag, 24-47

 

Tietel, Erhard (2002): Trianguläre Räume und soziale Häute in Organisationen, in: Pühl, Harald: Supervision. Aspekte organisationeller Beratung.

 

Tietel, Erhard (2002): Triangular Spaces and Social Skins in Organisations, in: Socio-Analysis 4, 33-52. [PDF] (90 KB)

 

Tietel, Erhard (2000): Das Interview als Beziehungsraum, in: Forum Qualitative Sozialforschung/Forum: Qualitative Social Research.

 

Tietel, Erhard (2000): Die Verwendung des Beraters. Über die Umformung unverdaulicher emotionaler Erfahrungen in kommunizierbare Gefühle und Gedanken, in: Journal für Psychologie 8: 3, 11ff.

 

 

 

Weimer, Martin

 

Supervision in kirchlichen Organisationen: das Fundamentalismus-Problem, in: R. Haubl, R. Heltzel, M. Barthel-Rösing (Hg.), Gruppenanalytische Supervision und Organisationsberatung: Gießen 2005 (edition psychosozial): 335 - 350

 

Vorüberlegungen zu einer gruppenanalytischen Theorie der Depression, in: Jahrbuch für Gruppenanalyse 15/16 (2010): 110 - 126

 

Thesen zur primären Sozialität des Unbewussten, Texte 4 (Wien 2008): 97 -113

 

Hiob und seine Freunde - Eine gruppenanalytische Perspektive, Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik, 2, 2012, 149 – 172

 

Die psychoanalytische Großgruppe –ein Instrument, den Wandel zu begleiten in postmodernen Zeiten. In: Gottlose Reden, Versuche, psychoanalytisch zu reden.

Saarbrücken 2014: 352-357

 

"Matrix" und "Patrix" in der Gruppenanalyse, GuG 2/2015: 98 - 118

 

 

Voss, Anke

 

(2019): Die Gruppe als Möglichkeitsraum: Belastungen und Erleichterungen beim Teilen des gemeinsamen Raums

Gruppenpsychotherapie Gruppendynamik 55/2019, 14-30

 

 

Helga Wildberger

 

"Denkanstöße - zur Beziehung von Selbsterfahrung und Supervision in der Ausbildung und das Verhältnis zueinander."

Heft 4/2014, Gruppenpsychotherapie. Gruppendynamik 50: 333-339

 

 

Wilke, Gerhard

 

Wilke, G. u. Parkin, E., Schluss mit Warten, in: Mayer, H. u. Johnson, U. ( Hrsg.),

Das Werk von Samuel Beckett, suhrkamp, Frankfurt / Main, 1975, S.87 – 134

 

Wilke, G. u. Wagner K, Dorfleben im Dritten Reich, in: D. Peukert u. J. Reulecke, Die Reihen fast geschlossen, Geschichte des Alltags unterm Nationalsozialismus, Hammer Verlag, Wuppertal, 1981, S. 85 - 106

 

Wilke, G., Die Sünden der Väter, in: A. Labisch u. R. Spree (hg.) Medizinische Deutungsmacht im sozialen Wandel, Psychiatrie Verlag, Bonn, 1989, S. 123 0 140

 

Wilke, G., Großgruppenleitung und Gruppenentwicklung, in Gruppenanalyse,

9. Jahrgang ( 1999 ), Heft 2, Mattes, Heidelberg, S. 133 – 148

 

Wilke, G., Übergangsobjekte, Übersetzungsarbeit und Gegenübertragungsleistungen, in: Votum, Münster, Arbeitshefte Gruppenanalyse 2/ 96,

 

Wilke, G. u. Andere, Die gruppenanalytische Perspektive in  der Supervision, in: Arbeitshefte Gruppenanalyse 2/ 95, Votum, Münster, S. 74 - 101

 

Wilke, G., Großgruppenleitung und Gruppenentwicklung, in: Gruppenanalyse Vol. 9 (1999) Heft 2,  Mattes Verlag Heidelberg  S. 74 – 93

 

Wilke, G. Gruppenprozesse und Identität, in: Wiese. J.,(Hrsg.) Identität und Einsamkeit - Zur Psychoanalyse von Narzissmus und Beziehung, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2000, S.154 - 181

 

Wilke, G., Gruppenanalyse in Organisationen, in: Gruppenanalyse Vol. 12 (2002) Heft 01, Mattes Verlag Heidelberg  S. 07 – 24

 

Wilke, G. Angewandte Großgruppen im Schatten der Modernisierung, in:  R. Haubl, R. Heltzel, M. Barthel-Rösing (Hg.), Gruppenanalytische Supervision und Organisationsberatung, Psychosozial Verlag, 2005, S. 141 - 160

 

Wilke, G. "Das Ende ist im Anfang, und doch machen wir weiter (Beckett, Endspiel), in: P. Diedrichs (Hg. Die Beendigung von Psychoanalysen und Psychotherapien, Psychosozial Verlag Gießen, 2006, S.169 - 180

 

Wilke, G., Sterben in der Großgruppe – die Sicht des Gruppenleiters, in: C. Krause-Girth (Hg.), Die Gruppe, das Paar und die Liebe, Psychosozial Verlag, Gießen, 2007, S.215 - 230

 

Wilke. G., Der ethnologische und gruppenanalytische Blick auf die Großgruppe: Triangulierung von Regression, Abwehr und Entwicklung, in: W. M. Roth, J. Shaked., H. Felsberger (Hg.), Die analytische Großgruppe, Facultas, Wien, 2010

 

Wilke, G., Tätersymptome der zweiten Generation in Gruppen, in: Psychosozialverlag 123, Kollektive Traumatisierung und kollektive Erinnerung, 34. Jahrgang, Nr. 123, Heft 1, 2011, S. 27 - 40

 

Englische Bücher

 

Wilke, G. How to be a Good Enough GP, surviving and thriving in the new primary care organisations, Radcliffe Medical Press, Oxford, 2001

 

Wilke, G., Colin Williams, G. Binney, Living Leadership, a practical guide for Ordinary Heroes, Financial Times & Prentice Hall, London, 2009

 

Wilke, G. The Arte of Group Analysis in Organisations, The use of intuitive and experiential knowledge, Karnac, London, 2014

 

 

Willis, Sally

 

Articles

Willis, S. (1988) Group Analytic Drama: A Therapy for Disturbed Adolescents in Group Analysis Vol 21 No 2. London: Karnac

 

Willis, S. (1999) Group Analysis and Eating Disorders in Group Analysis Vol 32 No 1. London. Karnac

 

Rowlands, G., Singleton, A. and Willis, S. (2001) Referrals and Relationships: In-Practice Referrals Meetings in a General Practice in Family Practice 2001, Vol 18, No 4, Oxford University Press

 

Willis, S. (2009) Gruppenanalytisches Psychodrama mit Jugendlichen in SGAZette, Magazine of the Seminar für Gruppenanalyse Zürich edition 24/2009

 

Chapters

Willis, S. (1990) Who Goes There? Group-analytic Drama for Disturbed Adolescents: Chapter 4 in Psychodrama, Inspiration and Technique: eds M. Karp and P. Holmes. London. Routledge

 

Willis, S. (1990) The Four Talks and Facing the Darkness: Chapter 10 in Our Responses to a Deadly Virus by A. Molnos. London, Karnac

 

 

 

Geschäftsstelle

Organisationsbüro

Am Ebelfeld 259

60488 Frankfurt/Main

Die nächsten Seminare:

 

GRAS 86/VI    26.09.-01.10.2019

GRAS 87/I      26.03.-31.03.2020

GRAS 88/II     01.10.-06.10.2020

GRAS 89/III    18.03.-23.03.2021

GRAS 90/IV    30.09.-05.10.2021

GRAS 91/V     31.03.-05.04.2022

GRAS 92/VI    29.09.-04.10.2022

GRAS 93/I      23.03.-28.03.2023

GRAS 94/II     28.09.-03.10.2023

GRAS 95/III    14.03.-19.03.2024

GRAS 96/IV    26.09.-01.10.2024

Seminarort

Gustav-Stresemann-Institut

Langer Grabenweg 68 53175 Bonn

Telefon +49 228 8107-0